Impfen – ein Leben lang

Wer sich impfen lässt, schützt nicht nur sich selbst, sondern auch seine Mitmenschen. Experten erklärten bei der OÖN Gesundheitstour im Salzkammergut-Klinikum, wie wichtig eine hohe Impfquote in der Bevölkerung für die Schwächsten unter uns ist.
Impfen regt unseren Körper dazu an, gezielt Abwehrstoffe gegen Infektionserreger wie Viren und Bakterien zu bilden, die sogenannten Antikörper. Es wird eine leichte Infektionskrankheit imitiert, damit unser Immunsystem lernt mit schädlichen Stoffen umzugehen.

Kommentare sind geschlossen.