Kooperation Orthopädie und Unfallchirurgie bei Schulterproblemen

Im LKH Kirchdorf sorgt die fächerübergreifende Zusammenarbeit zwischen Spezialistinnen und Spezialisten der Unfallchirurgie und der Orthopädie für die optimale Behandlung bei Schulterproblemen. Besonders bei der Arthroskopie des Schultergelenks und bei der Implantation eines künstlichen Schultergelenks profitieren Patienten und Patientinnen enorm.

effiziente Schmerztherapie am LKH Kirchdorf

Das Institut für Anästhesiologie ist am LKH Kirchdorf für verschiedenste Aufgaben zuständig. Die Narkose ist nur ein Teilbereich, kümmert sich die Abteilung doch insgesamt um die Operationsplanung des gespag-Hauses, um die Betreuung der Patienten vor und nach Eingriffen, um die Notfall- und Intensivmedizinischen Maßnahmen. Eine wesentliche Rolle kommt den Anästhesisten und Anästhesistinnen auch bei der Schmerztherapie zu. Auch die Betreuung des Blutdepots und – gemeinsam mit dem Roten Kreuz – der Betrieb des Notarztwesens im Bezirk, fällt in den Aufgabenbereich des Instituts.

Schwenkbares Arthroskop: Kirchdorfer Chirurgen als Pioniere

Im Knie- und Schulterzentrum am LKH Kirchdorf werden jährlich fast 800 Operationen an Schulter und Knie mit der sogenannten Arthroskopie, der Schlüssellochchirurgie oder minimalinvasiven Methode, durchgeführt. Bei einigen dieser Eingriffe kommt – erstmalig in Österreich – in schwenkbares Arthroskop, das Endochamäleon, zum Einsatz. Zur Fachabteilung